Wehrgraben Museumssteg
Wehrgraben WasserWehrgraben

Der Wehrgraben – Die Lebensader der Stadt Steyr

Vor über 800 Jahren wurde parallel zum Steyr-Fluss händisch ein Kanal gegraben.

In 4 Zeugstätten nutzten die „Wührgräbler“ die Kraft des Wassers, um über Wasserräder und Transmissionen die Maschinen anzutreiben.

Das Eisen, das mit Flössen vom Erzberg transportiert wurde, konnte so effizient verarbeitet werden. Daraus entstand die eisenverarbeitende Industrie von Steyr.

Der florierende Handel benötigte viel Papier, um darauf die Rechnungen zu schreiben. Dies wurde von den Papiermachern aus den Hadern geschöpft.

Schwarzpulver bestand zum Teil aus Salpeter, den sie Saliterer im Wehrgraben aus organischem Dreck „purificierten“.

Anfragen

Produktbeschreibung

Wasserkraft, Wehrgrabencommune, Papiermacher, Saliterer, Gerber

Zusätzliche Informationen

Sprache

Deutsch, Englisch

Personenanzahl

max. 30 Personen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreiben Sie die erste Bewertung zu “Der Wehrgraben – Die Lebensader der Stadt Steyr”